Die deutschsprachige Community für ATARI Homecomputer

BadMooD, the Falcon030 Doom game has had its first ‘beta’ release made. There have been many improvements including:-

  • freelook (2-axis) player view using mouse
  • in-game and title music
  • new title and intermission screens
  • optional hardware MIDI support
  • automatic attract mode
  • game improvements
  • speed improvements
  • graphic improvements
  • custom shaders
  • textured window border
  • overall tidy-up

Head to http://devilsdoorbell.com for more details and the binary download.



Erstellt am 11.Dez.2014 von Matthias Arndt


Seit dem letzten großen Update des DTP-Programms sind neun Jahre und mehrere kleine Updates vergangen, nun hat invers Software Calamus SL2015 veröffentlicht. SL2015 integriert mehrere Module, die bisher noch separat erworben werden mussten und wird zu einem attraktiven Preis angeboten.
Kunden hätten sich laut dem Hersteller eine bessere Unterstützung für Formate wie PDF, EPS, RTF und WMF gewünscht, daher würden die entsprechenden Module Bridge, Calipso 3 Lite, RTF-ImEx und WMF/EMF Import/Export nun beigelegt. Auf Bridge wird direkt aus dem Drucken-Dialog verlinkt, um direkt ein PDF- oder Postscript-Dokument auszugeben. Nicht mehr dabei sind die Modulke Calvin und Uhr. Über weitere Änderungen informiert invers auf einer eigenen Seite, die weiter gepflegt wird.

Den Rest des Beitrages lesen »


Tags:
Erstellt am 23.Nov.2014 von mjaap

Nach mehreren Auflagen des CT60-Beschleunigers hat Rodolphe Czuba eine überarbeitete Version in einem französischen Atari-Forum angekündigt. Die CT60e (enhanced) wird in Lizenz von einem polnischen Hardware-Entwickler hergestellt und ist eine leicht verbesserte Variante der CT60, die voll kompatibel zu den CT60-Erweiterungen CTPCI, EtherNAT und SuperVidel bleibt. Änderungen gibt es beim Platinendesign, Platz findet die Platine unter der Tastatur des Falcons. Die wichtigste Nachricht dürfte aber die baldige Verfügbarkeit der CT60e sein, die erste Auflage soll 100 Stück umfassen, eine zweite ist bei entsprechender Nachfrage geplant. Preislich soll die CT60e bei 150 Euro liegen, ohne 68060 CPU.

Die CT60e ist nicht das einzige Hardware-Projekt für den Falcon, Czuba hatte Ende 2012 die CTX60 angekündigt, die den 060-Beschleuniger, CTPCI, USB, Ethernet und PCIe-Slot auf einer Karte integrieren soll. Auf der CTX60 soll wiederum der PX60 aufbauen, der die fehlenden Komponenten zu einem ganzen Falcon 060 bietet. Derzeit fehlt Czuba aber nach eigenen Angaben die Zeit, um diese fertigzustellen. Wer also einen schnellen Falcon will, solle zur CT60e greifen – wenn die CTX60 erscheine, werde es sicher auch Abnehmer für eine gebrauchte CT60e geben.



Erstellt am 20.Nov.2014 von mjaap

st-computer 10/14 Cover
Die Oktober-Ausgabe der st-computer ist als PDF erschienen. Es handelt sich um die zweite Ausgabe nach der zehnjährigen Pause des Magazins. In dieser Ausgabe dreht sich alles um den Atari STE, der vor 25 Jahren auf der Atari-Messe erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Was der STE leistet, wie er sich sinnvoll erweitern lässt und was die besten Spiele für Ataris ST-Nachfolger sind, erfahren Leser im STE-Artikel. Außerdem wird das allererste STE-Spiel vorgestellt: Whitewater Madness wurde von Atari selbst entwickelt. Das STE-Special wird abgerundet mit der Vorstellung des 1040STE+, einem STE mit AT-Emulator.

Im Softwareteil werden verschiedene Vokabeltrainer für den ST getestet – Atari macht schlau. Natürlich gibt es auch wieder viele Spieletests, in dieser Ausgabe werden FlappyBird ST, Sweety Thingies, 2048 und Beats of Rage getestet. Außerdem werden Rubriken wie die News, UpToDate und der Atari-Fan des Monats fortgeführt.

Die st-computer 10/2014 gibt es als Download auf der neuen st-computer-Homepage: http://st-computer.atariuptodate.de/ .

Auch von der st-computer 10/2014 gibt es eine Print-Ausgabe in Kleinstauflage. Ein Heft kostet 5,90 Euro (inkl. Versand innerhalb Deutschlands). Wer aus dem Ausland bestellt, zahlt zusätzlich 2,45 Versandkosten für bis zu zwei Hefte. Bestellthread im Atari-Home-Forum. Frist für Bestellung und Bezahlung ist der 14. November.


Tags: ,
Erstellt am 07.Nov.2014 von mjaap

Der System-Logger Manitor ist in einer neuen Version erschienen. Neben der Ausgabe neuer Systemfunktionen, wurden auch die Übergabe- und Returnparameter zahlreicher Funktionen erweitert. Dazu gibt es nun auch einen Satz Scripte für den GEMScript-Executor.

Manitor protokolliert diverse Systemaufrufe (AES VDI, Gemdos, Xbios, Bios), sowie deren Returncodes in einem Logfile. Gerhard Stoll hatte die Weiterentwicklung des ursprünglich von Manfred Schwind entwickelten Programms übernommen.



Erstellt am 11.Okt.2014 von mjaap

Henk Robbers arbeitet weiter an seinem Pure-C-kompatiblen AHCC. Der Compiler erzeugt Programme für 680×0-CPUs und die Coldfire-CPU der FireBee.

In der Version 5.1 gibt es diverse Änderungen an der Shell, die unter anderem das Vergleichen von Ordnern und Dateien erleichtern sollen. Im Editor wurde ein Fehler in Verbindung mit der Undo-Funktion behoben und Zeilennummern lassen sich optional einschalten. Im Compiler wurde die Behandlung von Struct-Alignments Pure C angeglichen. Davon sollen Entwickler profitieren, die AHCC- und Pure-C-Objektdateien mischen. Auch ein Fehler in der Register-Behandlung wurde behoben.

Download unter: http://members.chello.nl/h.robbers/



Erstellt am 22.Sep.2014 von mjaap

Pole Position ist ein Arcade-Klassiker, doch anders als bei anderen Spielen aus der Ära gab es nie eine Umsetzung für den Atari ST. Doch Jonathan Thomas arbeitet seit einigen Monaten an einer Konvertierung des Namco-Racers. Seine Konvertierung verspricht eine 1:1-Umsetzung des Automaten zu werden, auf Standbildern ist kaum ein Unterschied zu erkennen. Der Entwickler arbeitet auch an einem Remake für moderne Computer mit echter 3D-Grafik.

Von der Atari-Version ist inzwischen eine erste Preview verfügbar (Foren-Registrierung erforderlich), die aber noch Fehler enthält. Über den Fortschritt am Spiel in-formiert Jonathan Thomas auf seinem Twitter-Account (@RetroRacing).



Erstellt am 29.Aug.2014 von mjaap

Auf Wunsch von Simon Yardley reiche ich die News mal hierher weiter. In der kurzen Zusammenfassung, es handelt sich um einen neuen optimierten Port von Doom für Atari Falcon 030 ohne Beschleuniger.

In case you’ve missed the news Douglas Little has released an ‘alpha’ version of BadMooD, a fully playable Doom conversion enhanced for Falcon030. 

You’ll need the WAD file(s) from the original game but the BadMooD binary download is hosted here:

http://devilsdoorbell.com

The game requires a stock (unaccelerated) Falcon030 with 14 MB of RAM. 

As it’s the first release there are some features to be implemented, some bugs and a wish list too! 

If you have programming or graphics experience and would like to help then please step forward! 
Source will be released, but probably not for a month or two while things are tidied up. 
A BadMooD specific level with enhanced graphics is possible. 

See the download binary for more Readme information.



Erstellt am 20.Jan.2014 von Matthias Arndt

Thadoss/Dune hat zur Sillyventure 2013 Party ein neues Spiel für den Atari Falcon 030 veröffentlicht. Racer ist wie der Name schon besagt ein Autorennspiel mit mehreren Strecken und wohl auch Wagen. Das Spiel läuft auf jedem normalen Atari Falcon 030 mit mindestens 4MB RAM, aber auch unter Hatari.

Das Spiel läuft dabei im Truecolormodus mit 16Bit Farbtiefe. Der DSP spielt Musik und rendert optional auch einen Teil der Fahrstrecke. Es gibt Musik und eine flüssig texturierte Straße inklusive Erhebungen und Bodenwellen sowie Extrasymbole zum Einsammeln. Jaguar Powerpads werden zur Eingabe genauso unterstützt wie ein regulärer Joystick. Ansonsten gibt es die regulären Konkurrenten und den Kampf um den 1.Platz.


Das Spiel überrascht durch seine Performance, zeigt aber, was auf dem Falcon alles möglich ist, wenn man ihn richtig behandelt. Bei mir lief das Spiel auch von FreeMiNT und XaAES aus und kehrte sauber zum Desktop zurück.

Download unter http://ubuntuone.com/3zi7JbhBa1jux745HNKJcO oder alternativ http://www.jagware.org/~c.v.s.d.//friends/Dune/RACER.zip



Erstellt am 12.Nov.2013 von Matthias Arndt

Jookie hat ein Update für die Firmware der Ultrasatan herausgebracht, damit wird die Kompatibilität Richtung HDDriver verbessert.

Details sind auf www.atari-forum.com nachlesbar:
Hello all UltraSatan users,

a new UltraSatan firmware was made, it contains some fixes / improvements in the SCSI responses, more info about the new firmware and update process is described in the Atari ST hardware section, here: 
http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=15&t=24992

Jookie


Tags: , , ,
Erstellt am 03.Mai.2013 von Matthias Arndt

Powered by Wordpress
Theme © 2005 - 2009 FrederikM.de
BlueMod is a modification of the blueblog_DE Theme by Oliver Wunder