Die deutschsprachige Community für ATARI Homecomputer

Von der Coldfire-Seite kopiert:Obwohl das letzte News-Update schon eine Weile her ist, stand die Entwicklung unseres Boards keineswegs still. Was sind die wichtigsten Neuerungen seither?Jens hat gro?e Teile des Board komplett ¸berarbeitet und den Layer-Stack auf 6 Lagen ver‰ndert. Damit erreichen wir eine kleinere Boardgrˆ?e (und damit niedrigere Kosten) sowie ein einfacheres Layout-Routing. Das Layout wurde weiterhin um die letzen Bauteile (zum Beispiel USB-ISP1161A1, Xilinx PROM, CPLD und TLV320AIC23 – Codec von Texas Instruments) erweitert. Ein in naher Zukunft erscheinendes Whitepaper wird eine n‰here Beschreibung des Boards enthalten.Ein wichtiger Punkt, welcher uns Kopfschmerzen bereitet hat, ist die Inbetriebnahme des Prototypen. Aus diesem Grund haben wir unser Equipment um ein neues Oscilloskop (Voltcraft 6200) erweitert, soda? wir nun in der Lage sind, genauere Tests durchzuf¸hren.Zur Zeit sammeln wir anhand eines weiteren kleinen Boards Erfahrungen mit dem neuen Layer-Stack. Falls dabei keine zus‰tzlichen Probleme entstehen, planen wir, den Prototyp des neuen Boards sobald wie mˆglich (wahrscheinlich Mitte Januar) herstellen zu lassen.In der Zwischenzeit hat auch Charon angefangen, sich intensiv mit Hardwaredesign zu besch‰ftigen und hat ein eigenes FPGA-Projekt ins Leben gerufen. Mehr Informationen ¸ber sein Projekt gibt es auf Charons Projekt-Webseite.

Link: acp.atari.org/index_de.html



Erstellt am 13.Feb.2005 von johannes

Rodolphe Czuba sucht per Mail nach Interessenten f¸r eine dritte Serie der CT60, genannt CT63. Diese soll eine Lowcost Version werden, die nicht alle Komponenten der bisher vertriebenen CT60 haben wird.
Es wird keinen Prozessorsockel geben, sondern der Prozessor wird eingelˆtet sein. Dadurch ist unter der Tastatur mehr Platz.
Der K¸hlkˆrper wird fest auf die CPU aufgesetzt werden und ein L¸fter daraufkommen.
Prozessor und Ram werden mit 50 Mhz laufen, wobei der zust‰ndige Oszillator festgelˆtet wird.
Das Falcon-Mainboard wird unbeschleunigt bleiben. Die notwendigen Komponenten werden nicht verbaut, und der Benutzer m¸?te sie selber nachr¸sten.
Es ist kein Temperaturf¸hler vorgesehen.

Rodolphe ist bereit, die dritte Serie bei mindestens 40 Ordern herzustellen.
Aus der e-Mail geht hervor, da? er danach keine weiteren CT60-Beschleuniger mehr bauen wird.

Preistechnisch soll sich die CT63 zwischen 220 und 250 Euro bewegen.

Link: http://www.czuba-tech.com/



Erstellt am 12.Feb.2005 von johannes

Unser Zukauf-Druckertreiber TIF-Print hat ein kleines Bugfix erfahren, das f¸r alle Calamus-User unter MagiCMac X interessant ist. Wer schon TIF-Print v5 besitzt, findet ab sofort im persˆnlichen Download-Bereich in "Mein Calamus" die aktuelle Version TIF-Print v5.05.

TIF-Print ist ein optionaler Druckertreiber f¸r Calamus SL, der von Monochrom bis CMYK alle Farbtiefen als TIFF-Bilder ausgibt. Die Packrate und bestimmte Zielprogramm-Ausgabeformate sind w‰hlbar, ebenso die Auflˆsung. Wahlweise kˆnnen die Dateinamen automatisiert erzeugt werden (ideal f¸r den TIFF-Spooler).

Die ƒnderungen in TIF-Print v5.05:
———————————-
Ein Bug in MagiCMac X machte es bislang unmˆglich, lange Dateinamen zu nutzen.
Ein Patch in TIF-Print behebt dieses Problem vorerst.
SL2003 R3 wird benˆtigt.
* (Versionen 5.03/5.04 waren nur intern!)

Link: www.calamus.net



Erstellt am 08.Feb.2005 von johannes

Powered by Wordpress
Theme © 2005 - 2009 FrederikM.de
BlueMod is a modification of the blueblog_DE Theme by Oliver Wunder