Die deutschsprachige Community für ATARI Homecomputer

RGCD hat in Zusammenarbeit mit Tomchi/Noextra ein neues Spiel für den Atari STE veröffentlicht.

Das Spiel r0x auf Atari STE

Das Spiel r0x auf Atari STE

r0x ist ein avoid’em up im Weltraum. 1 oder 2 Spieler gleichzeitig weichen den anstürmenden Felsbrocken aus und sammeln Bonusfelsen ein. Wer knackt den Highscore und hält am längsten durch?

Butterweich bewegte  Sprites, hübsche Grafiken und ein guter Soundtrack sorgen für eine technisch gute Aufmachung. Eine kleine Introsequenz und übersichtliche Menüs runden den guten Eindruck ab.

Das Spiel benötigt mindestens 2MB RAM und läuft auf STE und Mega STE.

Download und mehr Informationen unter http://www.rgcd.co.uk/r0x/

Have you played Atari today?



Erstellt am 24.Jun.2009 von Matthias Arndt

Casemodder haben ein Acer-Netbook in einem SNES untergebracht und einen Atari 2600 zum iPod-Dock umfunktioniert

Casemods lassen vor allem mit alten Spielekonsolen Geek-Herzen höher schlagen. Gizmodo hat zwei nette Exemplare aufgespürt: ein zum iPod Dock umgebastelter Atari 2600 und ein SNES als PC mit Netbook-Innereien.

Atari und iPod

Das Atari-iPod-Dock, das mit einem alten iPod der dritten Generation arbeitet, sei laut dessen Schöpfer Byron Casebier noch nicht ganz fertig, generell funktioniere jedoch alles. Es gebe auch eine Fernbedienung dafür.

Weiter siehe -> Quelle: (Der Standard.at)  http://derstandard.at/fs/r2000/Retro

Link: http://gizmodo.com/5292361/the-atari-2600-ipod-dock

Anm.: Der arme 2600 musste hoffentlich nicht leiden!


Tags: ,
Erstellt am 16.Jun.2009 von draconis1

Die (positiven) Nachrichten zum Thema ACP (Atari Coldfire Project) reissen nicht ab. Nachdem in den letzten Wochen bereits grünes Licht für eine Implementation von DVI-I und der Anpassung des TOS 4 der CT6x gegeben wurde, kann man jetzt das Projekt aus technischer Sicht noch einmal in einem kompakten PDF einsehen.

acpboard[1]layer[1]

(Abbildungen: Layout und Dummy des ACP-Rechners als PCI-Steckkarte)

Neben den allgemeinen technischen Spezifikationen werden auch die einzelnen Komponenten genauer unter die Lupe genommen:

  • Prozessor: Freescale ColdFire MCF5474, 266 MHz, 400MIPS
  • FPGA Altera Cyclone III EP3C40
  • RAM: DDR, 512MB (8 Stück 32Mx 16bit)
  • 128MB Video- und Spezial-RAM on Board, Geschwindigkeit: 1GB/s
  • Flash: 8MB on Board für Betriebssysteme
  • Betriebssystem: TOS 3.06 für den Anfang
  • Atari kompatible Schnittstellen
  • Ethernet 10/100, 1 Port
  • USB 2.0 Host (ISP1563), 4 Ports
  • Compact-Flash, 1 Port
  • SD-Card, 1 Port
  • AC´97 Stereo Codec mit DMA-Sound Output und 48kHz Sampling Input
  • Soundanschlüsse: LineIn, LineOut, Mic (Mono); DVD/CD intern
  • Video Modes etwa 2MegaPixel, TrueColor
  • PS2 Maus/Tastatur Anschluss
  • Batteriebetrieben (falls gewünscht)
  • Format: Card 90mm x 260mm x 20mm
  • PCI 33MHz direct Edge für passive Backplane
  • Erweiterungssockel: 60Pol SPI
  • Power Controller mit Echtzeituhr, PIC18F46K20

 

Viel Spaß beim Lesen: http://acp.atari.org/files/acptechDE1.pdf


Tags: ,
Erstellt am 15.Jun.2009 von johannes

Tetris, Super Mario World, Pac-Man & Co. – die Liste der Videospiel-Klassiker ist lang. Haben Sie auch stundenlang vor dem Atari 2600, dem Commodore 64 oder den Konsolen von Nintendo und Sega gehangen? Dann können Sie jetzt beweisen, dass diese Zeit nicht komplett verschwendet war. Testen Sie Ihr Wissen bei WELT ONLINE.

Hier: http://www.welt.de/webwelt/article3878001/Wie-gut-kennen-Sie-die-Videospiel-Klassiker.html
Quelle: Welt.de


Tags: , ,
Erstellt am 07.Jun.2009 von draconis1

Heute schickte uns Rodolphe Czuba ein Bild seiner CTPCI – der erste Prototyp der Platine ist fertig. Wir können auf den Aufbau gespannt sein.

PCB_proto[1]

Links zu sehen ist der PCI-Slot Halter, der entweder außerhalb des Original Falcon Gehäuses liegt oder in einem Tower-Umbau im Bereich der Slotbleche eingebaut wird. Mit einem Flachbandkabel wird er mit der eigentlich CTPCI (rechts) verbunden.


Tags: ,
Erstellt am 02.Jun.2009 von johannes

Powered by Wordpress
Theme © 2005 - 2009 FrederikM.de
BlueMod is a modification of the blueblog_DE Theme by Oliver Wunder