Die deutschsprachige Community für ATARI Homecomputer

Die (positiven) Nachrichten zum Thema ACP (Atari Coldfire Project) reissen nicht ab. Nachdem in den letzten Wochen bereits grünes Licht für eine Implementation von DVI-I und der Anpassung des TOS 4 der CT6x gegeben wurde, kann man jetzt das Projekt aus technischer Sicht noch einmal in einem kompakten PDF einsehen.

acpboard[1]layer[1]

(Abbildungen: Layout und Dummy des ACP-Rechners als PCI-Steckkarte)

Neben den allgemeinen technischen Spezifikationen werden auch die einzelnen Komponenten genauer unter die Lupe genommen:

  • Prozessor: Freescale ColdFire MCF5474, 266 MHz, 400MIPS
  • FPGA Altera Cyclone III EP3C40
  • RAM: DDR, 512MB (8 Stück 32Mx 16bit)
  • 128MB Video- und Spezial-RAM on Board, Geschwindigkeit: 1GB/s
  • Flash: 8MB on Board für Betriebssysteme
  • Betriebssystem: TOS 3.06 für den Anfang
  • Atari kompatible Schnittstellen
  • Ethernet 10/100, 1 Port
  • USB 2.0 Host (ISP1563), 4 Ports
  • Compact-Flash, 1 Port
  • SD-Card, 1 Port
  • AC´97 Stereo Codec mit DMA-Sound Output und 48kHz Sampling Input
  • Soundanschlüsse: LineIn, LineOut, Mic (Mono); DVD/CD intern
  • Video Modes etwa 2MegaPixel, TrueColor
  • PS2 Maus/Tastatur Anschluss
  • Batteriebetrieben (falls gewünscht)
  • Format: Card 90mm x 260mm x 20mm
  • PCI 33MHz direct Edge für passive Backplane
  • Erweiterungssockel: 60Pol SPI
  • Power Controller mit Echtzeituhr, PIC18F46K20

 

Viel Spaß beim Lesen: http://acp.atari.org/files/acptechDE1.pdf

Be Sociable, Share!

Tags: ,
Erstellt am 15.Jun.2009 von johannes

Post Comment

Please notice: Comments are moderated by an Admin.


Powered by Wordpress
Theme © 2005 - 2009 FrederikM.de
BlueMod is a modification of the blueblog_DE Theme by Oliver Wunder