Die deutschsprachige Community für ATARI Homecomputer

Anarcho Ride Promo


ANARCHO RIDE
ist eine neue Fahrsimulation der anderen Art für den ATARI STe und den FALCON. Wer hat nicht auch schon mal in einem klassischen Fahrsimulator absichtlich versucht, andere zu rammen. Macht Spass! Nur das eigene Auto geht leider recht schnell kaputt dabei. Nicht so bei ANARCHO RIDE: Da ist das eigene Auto unzerstörbar. Es gibt keine Leben zu verlieren. Einfach „hau drauf“, alles niederbrettern, was einem vor die Räder kommt. Und wem das nicht reicht, der kann auch noch Boden-Boden Raketen abfeuern. Dafür gibt es Punkte, um die man wiederum neue Strecken und Autos im Blumenladen kaufen kann. Alles völlig sinnfrei!
Der Autor Thomas Ilg hat dieses Jahr auch schon das ATARI ST Denk-Spiel Laserball veröffentlicht. ANARCHO RIDE ist in etwa das genaue Gegenteil davon.

Mit Musik von xFalcon und Grafiken von Alan Garrison Tomkins.

Das Spiel kann kostenlos von der Homepage geladen werden: www.hd-videofilm.com/anarcho (die finale Version wird etwa um den 7.11.2015 online sein)

Systemvoraussetzungen:
ATARI STe oder Falcon, 2MB Ram empfohlen (1MB Minimum) oder kompatibler Emulator.

Wenn möglich empfiehlt sich eine Festplatteninstallation. Bei Verwendung von EmuTOS sollte der Emulator auf 16mhz gestellt werden.

Ein Gastbeitrag von Thomas Ilg



Erstellt am 02.Nov.2015 von Matthias Arndt

Sascha hat die erste Betaversion seiner Falcon-Portierung des X68000-Shooters Cho Ren Sha freigegeben. Cho Ren Sha gehört zu den sogennanten „Bullet hell“-Shootern, bei denen fast der komplette Bildschirm mit Projektilen gefüllt wird und der Spieler sich durch Lernen der Angriffsmuster einen Weg bahnen muss. Es ist das technisch beeindruckendste Shoot’em up für den Falcon, eine Beschleunigerkarte wird nicht benötigt. Lediglich 14 MB RAM und ein JagPad/Power Pad muss vorhanden sein, TV/RGB- und VGA-Bildschirme werden unterstützt.

Cho Ren Sha verwendet den DSP zur Darstellung der Sprites und zeigt bis zu 65536 Farben. Die Beta bietet noch kein Scrolling, außerdem ist die Sample-Wiedergabe noch eventuell fehlerhaft. Download unter http://blog.anides.de/?page_id=60.



Erstellt am 17.Jul.2015 von mjaap

Emailer von Sven Kopacz wurde Ende der 90er von Application Systems veröffentlicht und war ein auf den TCP/IP-Stack PPP-Connect und Multitasking-Betriebssysteme zugeschnittener E-Mail-Client. Das Programm zeichnete sich durch eine moderne Benutzeroberfläche und die Unterstützung von Smileys als Bilder aus.
2011 gab Kopacz alle seine Atari-Programme frei und stellte die Quelltexte unter die GPL. Seinen Power Macintosh 7600 übergab er m0n0, der sich daraufhin auf die Suche nach den Quelltexten begab. Als erstes wurde das modulare Malprogramm Grape veröffentlicht, welches damals nicht fertiggestellt wurde, nun ist auch der Emailer-Quelltext verfügbar. Sven Kopacz hat außer diesen beiden Programmen auch WinCom, Alice, 2nd Chance und PPP-Connect entwickelt.



Erstellt am 13.Feb.2015 von mjaap

BadMooD, the Falcon030 Doom game has had its first ‚beta‘ release made. There have been many improvements including:-

  • freelook (2-axis) player view using mouse
  • in-game and title music
  • new title and intermission screens
  • optional hardware MIDI support
  • automatic attract mode
  • game improvements
  • speed improvements
  • graphic improvements
  • custom shaders
  • textured window border
  • overall tidy-up

Head to http://devilsdoorbell.com for more details and the binary download.



Erstellt am 11.Dec.2014 von Matthias Arndt


Seit dem letzten großen Update des DTP-Programms sind neun Jahre und mehrere kleine Updates vergangen, nun hat invers Software Calamus SL2015 veröffentlicht. SL2015 integriert mehrere Module, die bisher noch separat erworben werden mussten und wird zu einem attraktiven Preis angeboten.
Kunden hätten sich laut dem Hersteller eine bessere Unterstützung für Formate wie PDF, EPS, RTF und WMF gewünscht, daher würden die entsprechenden Module Bridge, Calipso 3 Lite, RTF-ImEx und WMF/EMF Import/Export nun beigelegt. Auf Bridge wird direkt aus dem Drucken-Dialog verlinkt, um direkt ein PDF- oder Postscript-Dokument auszugeben. Nicht mehr dabei sind die Modulke Calvin und Uhr. Über weitere Änderungen informiert invers auf einer eigenen Seite, die weiter gepflegt wird.

Den Rest des Beitrages lesen »


Tags:
Erstellt am 23.Nov.2014 von mjaap

Der System-Logger Manitor ist in einer neuen Version erschienen. Neben der Ausgabe neuer Systemfunktionen, wurden auch die Übergabe- und Returnparameter zahlreicher Funktionen erweitert. Dazu gibt es nun auch einen Satz Scripte für den GEMScript-Executor.

Manitor protokolliert diverse Systemaufrufe (AES VDI, Gemdos, Xbios, Bios), sowie deren Returncodes in einem Logfile. Gerhard Stoll hatte die Weiterentwicklung des ursprünglich von Manfred Schwind entwickelten Programms übernommen.



Erstellt am 11.Oct.2014 von mjaap

Auf Wunsch von Simon Yardley reiche ich die News mal hierher weiter. In der kurzen Zusammenfassung, es handelt sich um einen neuen optimierten Port von Doom für Atari Falcon 030 ohne Beschleuniger.

In case you’ve missed the news Douglas Little has released an ‚alpha‘ version of BadMooD, a fully playable Doom conversion enhanced for Falcon030. 

You’ll need the WAD file(s) from the original game but the BadMooD binary download is hosted here:

http://devilsdoorbell.com

The game requires a stock (unaccelerated) Falcon030 with 14 MB of RAM. 

As it’s the first release there are some features to be implemented, some bugs and a wish list too! 

If you have programming or graphics experience and would like to help then please step forward! 
Source will be released, but probably not for a month or two while things are tidied up. 
A BadMooD specific level with enhanced graphics is possible. 

See the download binary for more Readme information.



Erstellt am 20.Jan.2014 von Matthias Arndt

Thadoss/Dune hat zur Sillyventure 2013 Party ein neues Spiel für den Atari Falcon 030 veröffentlicht. Racer ist wie der Name schon besagt ein Autorennspiel mit mehreren Strecken und wohl auch Wagen. Das Spiel läuft auf jedem normalen Atari Falcon 030 mit mindestens 4MB RAM, aber auch unter Hatari.

Das Spiel läuft dabei im Truecolormodus mit 16Bit Farbtiefe. Der DSP spielt Musik und rendert optional auch einen Teil der Fahrstrecke. Es gibt Musik und eine flüssig texturierte Straße inklusive Erhebungen und Bodenwellen sowie Extrasymbole zum Einsammeln. Jaguar Powerpads werden zur Eingabe genauso unterstützt wie ein regulärer Joystick. Ansonsten gibt es die regulären Konkurrenten und den Kampf um den 1.Platz.


Das Spiel überrascht durch seine Performance, zeigt aber, was auf dem Falcon alles möglich ist, wenn man ihn richtig behandelt. Bei mir lief das Spiel auch von FreeMiNT und XaAES aus und kehrte sauber zum Desktop zurück.

Download unter http://ubuntuone.com/3zi7JbhBa1jux745HNKJcO oder alternativ http://www.jagware.org/~c.v.s.d.//friends/Dune/RACER.zip



Erstellt am 12.Nov.2013 von Matthias Arndt

UDO (Universal Document Output) ist ein eigenes Textformat, das sich in verschiedene andere (Hyper-) Textformate übersetzen lässt.

UDO versteht Unicode (UTF-8) und schreibt zur Zeit 26 verschiedene Formate.

Der UDO CLI (Kommandozeilen-Interpreter) ist aktuell verfügbar für Mac OS X, Windows, Linux und TOS.

http://www.udo-open-source.org/news/index.php?lan=de

(i.A. G. Stoll)


Tags: ,
Erstellt am 02.May.2013 von Matthias Arndt

Das langerwartete Release von FreeMiNT 1.18 wurde heute von Alan Hourihane auf der MiNt Mailingliste offiziell freigegeben:

 

Hi all,

FreeMiNT 1.18.0 has been tagged for release as freemint-1_18_0.

The freemint-1_18 branch will now commence as 1.18.1 BETA and is open
for commits.

tarballs, zip files etc will be created over the coming days. But
freemint.org will host the new tarball by tomorrow.

Thanks everyone for their tireless effort in this release.

Large changes await us for 1.19.

Enjoy !

Alan.


Tags: , , ,
Erstellt am 18.Mar.2013 von Matthias Arndt

Powered by Wordpress
Theme © 2005 - 2009 FrederikM.de
BlueMod is a modification of the blueblog_DE Theme by Oliver Wunder