Die deutschsprachige Community für ATARI Homecomputer

In der vergangenen Woche bin ich nun endlich dazu gekommen, meinen Falcon mal wieder aufzubauen und dabei viel der Blick auf das Stativ in der Ecke. Dabei raus gekommen ist ein kurzes Video zur CTPCI. Vor allen Dingen zeigt es, dass eine CT63, eine CTPCI und eine ATI Radeon 9200 (genau) Platz im original Falcon-Gehäuse finden.


Tags: , , ,
Erstellt am 20.Sep.2010 von johannes

Gute und schlechte Nachrichten aus Frankreich, wo Rodolphe an der CTPCI, der PCI-Erweiterung für den ATARI Falcon 030, arbeitet. Mit der CTPCI ist es möglich eine RADEON PCI Grafikkarte im ATARI Falcon zu benutzen und damit Auflösungen bis 1920 x 1200 (Auflösung aktueller 23 und 24 Zoll LCDs) zu nutzen.

Die schlechte Nachricht ist, dass die Firma, die die Bauteile für die CTPCI an den Hersteller der Boards sendet, einen falschen Oszillator geschickt hat. Damit gab es beim ersten Einschalten der Boards, die sich nun bei Rodolphe befinden, nur ein bisschen Rauch.

Die gute Nachricht folgt aber sogleich: Der Fehler ist gefunden. Ein Test mit einem andern Oszillator war erfolgreich. Zur Zeit klärt Rodolphe das Verfahren für den Austausch aller Oszillatoren. Um den Prozess zu beschleunigen, wechselt Rodolphe die Oszillatoren für die Entwicklerboards selbst.

Egal, wie die Lösung mit der Zulieferfirma aussieht, Rodolphe hat auf Nachfrage von atari-home.de bestätigt, dass die Boards funktionsfähig Ende März versendet werden.

Danke für den Einsatz, Rodolphe!

UPDATE: Noch mehr gute Nachrichten für alle die, die beim letzten Mal zu spät dran waren. Es wird bald eine zweite Charge CTPCI’s geben!


Tags: , , , ,
Erstellt am 04.Mar.2010 von johannes

Heute schickte uns Rodolphe Czuba ein Bild seiner CTPCI – der erste Prototyp der Platine ist fertig. Wir können auf den Aufbau gespannt sein.

PCB_proto[1]

Links zu sehen ist der PCI-Slot Halter, der entweder außerhalb des Original Falcon Gehäuses liegt oder in einem Tower-Umbau im Bereich der Slotbleche eingebaut wird. Mit einem Flachbandkabel wird er mit der eigentlich CTPCI (rechts) verbunden.


Tags: ,
Erstellt am 02.Jun.2009 von johannes

In einer Ankündigung auf seiner Website hat Rodolphe Czuba, Kopf hinter Czuba Tech, einige Änderungen zum Design der CTPCI angekündigt.

Die wohl wichtigste Änderung ist die Integration eines IDE-Ports (PIO 4 Mode), der 100% kompatibel und 50% schneller als der Falcon IDE Port sein soll. Dafür wird allerdings der reine Plug & Play Betrieb geopfert: Ein Kabel muss von der CTPCI Schnittstelle zum Mainboard verlegt und gelötet werden.

Außerdem wurden einige kleinere Änderungen gemacht, so auch eine bessere Anpassung an ATX PC Gehäuse (Bohrungen und Größe).  Damit dürfte aber dann auch die Option gestorben sein, die CTPCI im originalen Falcon030 Gehäuse unterzubringen (und die PCI –Slots nach Außen zu legen).

http://www.czuba-tech.com/CTPCI/english/Historical.htm

NewPCIboard_routing[1]
Neues Layout…

http://www.czuba-tech.com/ctpci/ATX_Drilling.pdf (das neue ATX angepasste Format)


Tags: , ,
Erstellt am 17.Mar.2009 von johannes

Powered by Wordpress
Theme © 2005 - 2009 FrederikM.de
BlueMod is a modification of the blueblog_DE Theme by Oliver Wunder